Echt cool

Die neuen Kühlschränke können noch viel mehr, als die Temperatur zu drücken. Sie öffnen sich wie von Geisterhand. Gehorchen aufs Wort. Oder kommunizieren mit Ihrem Smartphone. Vor allem aber machen sie das Leben leichter.

Ein Leben ohne Kühlschrank wäre wohl möglich. Aber kompliziert auf eine Weise, die wir uns gar nicht vorstellen wollen. Kein längerfristiges Einlagern von Obst und Gemüse, kein Kaltstellen von Milch, Käse oder Fleisch. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl aktueller Geräte getroffen, in der Sie sicher das für Sie richtige finden werden.

Be cool 

Noch nie war Frische so cool. Edle Flügeltüren mit schwarzer Glasfront oder aus dunklem Edelstahl öffnen sich zum großzügigen Innenraum, der mit hochwertigen Metallapplikationen und Glasablagen überzeugt. Ein durchdachtes Beleuchtungskonzept im Siemens French Door sorgt für perfekte Übersicht, absoluter Hingucker ist das perfekt temperierte Getränkefach mit Glasfront. 

Einfach mal klopfen

Mit einem Klopfsignal oder via SmartDevice-App lässt sich das edle Küchengerät AutoDoor von Liebherr öffnen und schließen. Wird es zusätzlich mit Amazon Alexa oder Google Assistant verbunden, kann die Türe auch per Sprachbefehl gesteuert werden.
Darüber hinaus lassen sich Öffnungswinkel und Schließdauer der Tür individuell festlegen. Der Produzent hochwertiger Geräte legt damit ein Fundament für eine grifflose Küche.

Frische Innovation

Das PerfectFresh Active der neuen Miele Kühlgeräte-Generation sorgt mit feinem Sprühnebel und niedrigen Temperaturen dafür, dass Obst und Gemüse bis zu fünf Mal länger frisch bleiben. Neben diesem hocheffektiven Frischesystem ist auch das FlexiTray ein Highlight der Einbaukühlschränke. Mit dem 180 Grad drehbaren Glasboden kommt man zudem um einiges leichter an Nahrungsmittel und sieht durch das stimmungsvolle FlexiLight 2.0 in den gesamten Innenraum.

Grüner Küchentipp!

Der beste Tipp in Sachen Kühlen heißt: Strengen Sie Ihren Kühlschrank nicht unnötig an. Sonst verbraucht er mehr Energie. Also:
Keine warmen Speisen in den Kühlschrank. Immer erst abkühlen lassen. Das verringert übrigens auch das Risiko von Kondenswasser. Genau wie für die Kühlschränke im Supermarkt gilt auch zuhause: Die Tür so kurz wie möglich offen halten. Je kürzer, desto besser.

Wenn der Schrank zufällig leer sein sollte, wenn Sie das nächste Mal reinschauen, sollten Sie die Gelegenheit vielleicht gleich nutzen und den Kühlschrank abtauen, denn schon eine dünne Eisschicht treibt die Energiekosten in die Höhe. Moderne Kühl-/Gefrierkombinationen mit No-Frost-Funktion müssen Sie übrigens nie wieder abtauen. Ein Ventilator führt die feuchte Luft nach außen ab, und es kann sich kein Eis an Wänden oder Ablagen bilden.

NEU BEI UNS ERHÄLTLICH

Fama Design Sofas