Ein Lebens(t)raum, der Geschichten erzählt

Sie wollten nichts dem Zufall überlassen, einen Mix aus Natur und Moderne. Zwei leidenschaftliche Köche haben mit viel Gespür fürs Detail ihren Küchentraum wahr werden lassen.

Ein Teil der Küche stand einst auf einem Berg, irgendwo in Ex-Jugoslawien. Das Holz der urigen Hütte wurde sorgfältig abgetragen, nachhaltig aufgearbeitet. Und ist nun – auch dank seiner fortlaufenden Holzmaserung – einer der Hingucker in der offen gestalteten Familienküche, auf den die Eigentümer besonders stolz sind.

Modern, aber gemütlich. Nicht klinisch einfärbig, sondern mit viel Holz und noch mehr Geschmack sollte die Küche
gestaltet sein. Selbst geplant wie das gesamte Haus, in dem sie sich befindet, denn nur so kann auf die vielen Besonderheiten
eingegangen werden, die ein Ehepaar, das leidenschaftlich gerne kocht, nun einmal braucht und will. „Es ist unsere Werkstatt“ sagt der Hausherr, „nur eben ästhetisch verpackt.“

Und komfortabel obendrein: Backrohr und Kombidämpfer wurden ergonomisch durchdacht nebeneinander verbaut, sodass man sich nicht bücken muss, um die Geräte zu bedienen. Dazu gibt es eine Wärmelade und einen Kaffeemaschinenauszug. Dass so wenig als möglich in der Küche herumsteht, war bei der Planung von Wichtigkeit. Deshalb lässt sich die Rückwand des Küchenblocks auch elektrisch nach oben hin öffnen und fungiert so als Durchreiche in die angrenzend Speisekammer, wo neben Lebensmittel auch Küchenmaschine und Allesschneider untergebracht sind.

Die Arbeitsplatte aus Naturstein-Keramik ist besonders pflegeleicht. Neben den Holzelementen im Anbau der Insel, die vor allem das Mitarbeiten der Kinder erleichtert, fällt auch die Tatsache ins Auge, dass die Küche über zwei Spülen verfügt. Während aus der Armatur im Küchenblock entkalktes Wasser fließt, sprudelt aus jener auf der Insel kalkhaltige Trinkwasser, das auch zum Kochen benutzt werden kann.

Aber es muss ja nicht immer Wasser sein: Deshalb ergänzte die Familie die Küche auch um eine Hausbar, die aus dem gleichen Holz gefertigt wurde wie die Küche und – ein besonderes Detail – mit bronzefarbenen Glas perfektioniert wurde. Eine allzu schöne Gelegenheit, sich nach getaner Arbeit das ein oder andere Gläschen zu genehmigen.


Sie wollen mehr sehen? Die ganze Story gibt's zum Nachlesen im Magazin KÜCHE!

FRÜHJAHRSPUTZ

Aktionspreise auf ausgewählte Lagerware!